Unser Kundenservice

ist Mo.-Fr. 08.00 – 18.00 Uhr
für Sie erreichbar
Tel. 0800 – 220 2 100

Oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail

Wir betreuen Sie auch virtuell. Stimmen Sie vorab einen Termin für eine Live-Sitzung mit uns ab!
Jetzt Termin abstimmen

 

Kontakt

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Zum Anzeigen der vollständigen druckerfachmann.de Datenschutzerklärung klicken Sie hier.

Die wichtigsten Vorteile beim Kauf von HP 3D Drucker

By 19. Juni 2020Allgemein
Häufig auftretende Anwendungsbereiche wären z. B. der Werkzeugbau oder Sondermaschinenbau. Auch wenn es um Belehrungen oder benötigte Hilfsmittel geht, kann man auf die additive Fertigung zählen.

Durch 3D Druck bekommen Unternehmen die Möglichkeit, Bauteile für alle möglichen Anwendungsfälle zur Unterstützung von Produktentwicklungen vor der eigentlichen Serienfertigung herzustellen. Häufig auftretende Anwendungsbereiche wären z. B. der Werkzeugbau oder Sondermaschinenbau. Auch wenn es um Belehrungen oder benötigte Hilfsmittel geht, kann man auf die additive Fertigung zählen. 

Trotz all den Anwendungsmöglichkeiten zögern Mittelständler in professionelle 3D Drucktechnologien im eigenen Unternehmen zu investieren. Täglich stellen Sie sich Fragen wie: 

  • Welches 3D System ist für unseren Maschinenbau die richtige Wahl? 
  • Welche Maßhaltigkeiten und Schichtstärken sind für uns geeignet? 
  • Ist das System einfach zu bedienen? 
  • Welche laufenden Kosten muss ich als Käufer beachten? 

Finden Sie sich in einer dieser Aussagen wieder? 

Dann sind Sie bei diesem Blogeintrag genau richtig! 

Mit diesem möchten wir Ihnen nämlich alles erklären, was Sie wissen müssen, wenn Sie Ihr Unternehmen mit dem Kauf eines industriellen 3D Druckers von HP auf das nächste Level bringen möchten oder sich noch nicht darüber im Klaren sind, ob Sie diesen Schritt wagen sollten. 

Investition in 3D Drucker = Investition in Ihre Zukunft

Bevor wir, was den Kauf eines HP Jet Fusion 3D Druckers angeht, ins Detail gehen, sollten wir noch einmal kurz klären, ob und wie genau Sie und Ihr Unternehmen überhaupt von additiver Fertigung profitieren können. Immerhin ist es wichtig, sich bei jeder betrieblichen Ausgabe auch wirklich sicher zu sein, dass sie sich lohnt! 

Wieso sollte mein Unternehmen einen 3D Drucker erwerben?

Das Wichtigste zuerst. Erfolgsgeschichten anderer Leute hin oder her: Ist das additive Fertigungsverfahren wirklich etwas, was für Sie geeignet ist? 

Um diese Frage zu beantworten, ist es erst einmal wichtig, die falsche Vorstellung, die Viele von 3D Druck haben, aus dem Weg zu räumen. 

Additive Fertigung definiert sich nämlich nicht nur als eine Praktik für den Druck von einfachen Prototypen oder Anschauungsobjekten… sie fühlt sich auch in der Produktion von Null- oder Kleinserienfertigung sehr wohl! Somit stehen 3D Druckverfahren auf Augenhöhe mit klassischen Fertigungsmethoden, wie der Zerspanungstechnik / CNC, dem Spritzguss oder dem Tiefziehverfahren.

Ob Sie Prototypen in geringer Stückzahl anfertigen möchten oder doch eine große Menge an kundenspezifischen Produkten in Serie drucken spielt heutzutage lediglich bei der richtigen Wahl des 3D Drucksystems oder der 3D Druckerflotte in Ihrem Unternehmen eine Rolle. 

Ok, wie können Sie aber sicher sein, dass eine Investition in einen 3D Drucker kein Fehler für Sie sein würde? 

Hierfür haben wir Ihnen eine kleine Checkliste angefertigt. Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen so ehrlich wie möglich.

Würde Ihr Unternehmen davon profitieren, wenn… 

… Sie Produkte mit einem großen Nutzen für Ihre Kunden schnell und einfach herstellen könnten? 

… sowohl die Funktionen Ihrer Endprodukte als auch die Ihres Fertigungsverfahren optimiert werden würden? 

… das Gewicht Ihrer hergestellten Prototypen und Produkte reduziert werden würde? 

… die Montage Ihrer gedruckten Produkte stark vereinfacht werden würde? 

…  die Kosten Ihrer Prozessherstellung stark reduziert werden würden? 

… die gesamte Durchlaufzeit in Ihrer Herstellung ebenfalls deutlich reduziert werden könnte? 

… Sie einen skalierbaren 3D Prozess nutzen können, der Ihren Kunden einen deutlichen Marktvorteil bietet?

Haben Sie mindestens eine der sieben Fragen mit einem Ja beantwortet?

Dann ist es jetzt offiziell: Einen industriellen 3D Drucker zu kaufen ist die richtige Entscheidung für Sie! 

Flexibilität durch HP 3D Drucker?

Ein ziemlich wichtiger Faktor für die meisten Unternehmen ist die Flexibilität bei der Herstellung ihrer Bauteile und verwendeten Materialien. Sie müssen dazu in der Lage sein, neue Ideen so schnell wie möglich in die Tat umzusetzen, ohne lange zu warten oder eine neue Investition tätigen zu müssen. 

Kann ein 3D Drucker das bieten? Auf jeden Fall. 

Bei der Herstellung eines neuen Produktes greift HP auf ein eigenes, patentiertes 3D Druckverfahren basierend auf einem 0.08 mm dünnen Material-Pulverbett zurück. Der Vorteil eines Pulverdruckers ist, dass viele gleichartige als auch komplett unterschiedliche Bauteile schnell und detailreich ohne Stützmaterial gedruckt werden können. Das Pulver bietet die Stützung der Bauteile beim Druck. Einmalig ist die Verwendung von zwei Flüssigkeiten (Fusing und Detailing Agent) um einen Schmelzprozess in Gang zu setzen. Bei der so genannten HP Jet Fusion Technologie wird kein Laser für die Schmelzung der Bauteile benötigt. Stattdessen kommen Heizlampen zum Einsatz. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgd2lkdGg9IjEwODAiIGhlaWdodD0iNjA4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1dHM1JsUFNvM21BP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Nehmen wir mal an, es ist eine vollkommen neue Idee für ein Bauteil entstanden. Dieses wurde noch nie in den Herstellungsprozess des Unternehmens eingebunden, könnte sich aber sehr gut im Endprodukt machen. 

Wird ein HP Jet Fusion 3D Drucker für die Herstellung verwendet, können die Angestellten ihrer Kreativität freien lauf lassen. Und das Beste: Nach jedem Druckvorgang haben sie nicht nur einen Prototyp, sondern direkt ein belastbares Bauteil, mit dem sie arbeiten können. 

Kosteneinsparung durch HP 3D Druck?

Worte, die jede Führungsposition und jeder Einkäufer gerne hört. 

Was würde es Sie kosten, keinen 3D Drucker von HP zu verwenden?

  1. Eine Menge Materialkosten

Nachdem ein Druckjob mit einem HP Jet Fusion ausgeführt wurde, geht das übrig gebliebene Material nicht verloren, sondern wird abgesaugt. Somit wird für das nächste Produkt nur 20% Neupulver verwendet, die restlichen 80% bestehen komplett aus Altpulver! Lernen Sie die Materialien für HP Jet Fusion 3D Drucker kennen und fordern Sie das aktuelle Materialdatenblatt an. 

  1. Zeitverzögerung in der Produktentwicklung

Sie kennen das bestimmt, Ihr Kunde benötigt so schnell wie möglich eine Produktänderung oder Sie und Ihr Konstruktionsteam haben eine tolle, innovative Produktidee. Ohne eine passende Drucklösung haben Sie einfach nicht die Möglichkeit, in kürzester Zeit mehrere Bauteile zu drucken, mit denen Sie auf Wunsch sogar Materialtests durchführen können. 

  1. Mitbewerber ziehen an Ihnen vorbei

Was kostet es Ihnen, wenn Ihr Mitbewerber einen Tick schneller auf den Markt reagiert? Wenn seine Konstruktionsabteilung zu kürzeren Designzyklen und somit Entscheidungen kommt? 

Tipp: Mit 3D as a Service bezahlen Sie nur das, was Sie auch wirklich drucken! 

Jetzt mehr erfahren

Was kostet mich mein Bauteil gedruckt mit HP Jet Fusion?

Jetzt mehr erfahren

Sie haben Ihre 3D Daten immer im Griff

Kennen Sie dieses schreckliche Gefühl, nicht genau zu wissen, wann Sie Ihre benötigten Bauteile oder Baugruppen wirklich in den Händen halten werden? 

Klar, Sie haben Ihre Bauteile bereits vom 3D Druck Dienstleister Ihres Vertrauens bestellt … Aber wer weiß, was da bei der ohnehin schon sehr langen Lieferzeit noch alles schiefgehen könnte. Ein kaputter Reifen, eine Sperrung des Lieferwegs, etc. 

Genau hier liegt der große Vorteil von additiver Fertigung im eigenen Haus: Nach der Erstellung eines Druckauftrags dauert es oft nur wenige Stunden, bis Sie das fertige Produkt in den Händen halten! 

Wie sieht es beim Thema Produktsicherung aus, wenn Sie Ihr Produkt-Know-How an einen Dienstleister geben? Bedenken Sie bei der Wiedergabe Ihrer Druckdaten, wie STEP, STL oder anderen 3D Druck Dateiformaten, dass sie immer ein gewisses Risiko bergen. Aktuell gibt es wenig bis keine Absicherung, druckbare Formate z. B. in der Häufigkeit an Produktionszyklen oder die Weitergabe an dritte zu limitieren. 

Wenn Sie sich jetzt mit dem Kauf eines professionellen 3D Produktionsdruckers oder soliden Prototypendruckers beschäftigen, können Sie zukünftig schnell auf wachsende Trends reagieren, sich von Ihren Mitbewerbern abheben und immer alle Daten im Griff haben.

Tipp: Wenn Sie sich Fragen, ob Sie ausreichend Platz in Ihrer Fertigungshalle haben und was zusätzlich an Voraussetzungen benötigt wird, dann laden Sie sich hier unsere Checkliste herunter.

Schritt für Schritt zu Ihrem HP 3D Drucker

Falls Sie an dieser Stelle noch nicht genau wissen, welches 3D Drucksystem für Sie geeignet ist, dann entscheiden Sie sich für unser herstellerneutrales 3D Druck Online Seminar von unserem Partner 3D Industrie. 

Sie haben sich entschieden, Ihr Unternehmen auf das nächste Level zu bringen und suchen daher ein gutes Angebot für einen HP 3D Drucker, wissen aber noch nicht, wie genau die nächsten Maßnahmen aussehen werden? 

Dann suchen Sie nicht mehr weiter, denn in den folgenden Zeilen möchten wir Ihnen aufzeigen, wie der Weg vom Kauf bis zur Inbetriebnahme Ihres fertigen HP 3D Drucksystems aussieht. 

Schritt 1: Welches 3D Drucksystem ist für Sie geeignet?

Um zu garantieren, dass Ihr zukünftiger Workflow auch wirklich perfekt an Sie und Ihre Bedürfnisse angepasst ist, müssen Sie sich zunächst für ein HP Jet Fusion Modell entscheiden. 

Wie sich diese voneinander unterscheiden können Sie in folgender Tabelle sehen: 

 

Entscheiden Sie sich für ein Modell

 

HP Jet Fusion 5200 / 5210

Eine neuartige Skalierbarkeit von 3D Produktionsumgebungen

 

HP Jet Fusion 4200

Ideal für die industrielle Produktion von Prototypen bis hin zu Kleinserien.

HP Jet Fusion 580 / 540

Mit HP 3D Druck zum Prototypen

Perfekt für: Digitale Fertigung additiv gefertigter Produkte Perfekt für: Industrielle Produktion von Prototypen bis hin zu Kleinserien Perfekt für: Fertigung von Prototypen und Produktion kleinerer Stückzahlen pro Woche 
Skalierbares, leicht zu bedienendes 3D-Drucksystem durch HP Build UnitsHerstellung funktionaler, belastbarer TeileFarbige oder weiße Bauteile
Externe Abkühlung dank HP ProcessingStation und Natural Cooling UnitsHohe Effizienz durch Teilung des 3D-Druckprozess, Abkühlprozess und der MaterialverarbeitungHerstellung funktionaler Teile
Beginnen Sie mit der Produktion von technisch hochwertigen funktionalen Teilen in einem Bruchteil der üblichen Zeit.Automatische Materialrückgewinnung und bis zu 80% Wiederverwendbarkeit 10x schnellere Fertigung im Vergleich zu anderen FFF und SLS 3D Drucklösungen
6.000 Sensoren für optimale Ergebnisse bei jedem DruckSchnellere Produktion im Vergleich zu professionellen FFF und SLS 3D-DrucklösungenHier erhalten Sie noch mehr Details über dieses Modell 
Niedrigste Materialkosten bei Verwendung von HP Jet FusionHier können Sie mehr Informationen anfragenPreisliche Orientierung: 

Ab 1.550 € / Monat 

Automatische Materialrückgewinnung und bis zu 80% WiederverwendbarkeitPreisliche Orientierung: 

Ab 5.150€ / Monat 

Hier erhalten Sie noch mehr Details über dieses Modell
Preisliche Orientierung: 

Ab 6.350€ / Monat 

Schritt 2: Welcher Service passt zu Ihrem Unternehmen?

Wie wäre es, wenn sich Ihre Konstruktionsabteilung oder Produktentwicklung nicht um stundenlange Pflege & Wartungen, Materialbestellungen oder Inventarisierung am 3D Drucker, sondern um das Tages- und Projektgeschäft kümmern könnte?

Möchten Sie beim Auftreten eines Fehlers einen direkten Ansprechpartner? Ist es für Ihre Projekte von Vorteil, wenn ein zertifizierter Techniker bereits am zweiten Werktag mit Ersatzteile bei Ihnen vor Ort das Problem lösen kann?

Ist es für Sie hilfreich, wenn Verbrauchsmaterialien je nach Bedarf automatisch zu Ihnen geliefert werden und Ihre Fachabteilung somit vor Projektabschluss keinen Sachkosten Antrag dem Einkauf vorlegen muss?

Je nach Ihren Bedürfnissen können Sie sich für ein passendes Servicekonzept entscheiden.

Bedeutet ein webbasierter Online Konfigurator oder Bestellsystem für die Fachabteilung oder Ihren Kunden eine Zeitersparnis oder sollen Lohnfertigungen traditionell abgewickelt werden? 

Schritt 3: 3D Druck selbst erleben

Dieser Schritt ist zwar nicht zwingend notwendig, kann aber durchaus sehr gut dabei helfen, eine Entscheidung zu treffen und/oder im späteren Workflow bessere Ergebnisse zu erzielen. 

Im Prinzip geht es hierbei darum, selbst zu sehen, wie man mit den von uns angebotenen 3D Druckern arbeitet. 

Hierfür stellen wir Ihnen einen 3D Showroom in Berlin zur Verfügung, in dem wir Ihnen ganz  genau zeigen, wie Ihre zukünftige Arbeit mit den Druckern aussehen würde. 

Hier können Sie einen Termin für den 3D Showroom vereinbaren

Schritt 4: Begehung Ihrer Räumlichkeiten

Die Kaufentscheidung für Ihre additive Fertigungslösung ist getroffen? Dann kommen wir gerne in Ihre Fertigungshalle oder Produktionsstätte, um alle Fragen zur Installation zu klären.

Schritt 5: Personalisiertes Angebot

Wenn Sie sich bereits für ein Modell entschieden haben oder sich noch nicht zu 100 % sicher sind, welches Sie erwerben möchten, können Sie gemeinsam mit uns herausfinden, wie ein individuelles Angebot für Sie aussehen würde: https://additive-fertigung-berlin.de/kontakt/

Schritt 6: Bestellung Ihrer 3D Drucklösung

Das richtige Modell wurde gefunden, Ihre Räumlichkeiten wurden überprüft und Sie haben sich dazu entscheiden, Ihr Unternehmen mithilfe eines 3D Druckers zu neuem Glanz zu verhelfen. Glückwunsch! 

Nun ist es an der Zeit, sich für eine Kaufmöglichkeit zu entscheiden. Hierbei können Sie aus 3 Möglichkeiten auswählen: 

 

MieteKauf Mietkauf Leasing 
Mit 3D as a Service Plus können Sie für 12 Monate den HP Jet Fusion 340 3D Drucker in einem Mietmodell nutzen. Sie erwerben das Produkt ganz klassisch und zahlen den Kaufpreis auf einen Schlag. Das Drucksystem gehört nun Ihnen! Das Drucksystem gehört jetzt Ihnen. Von nun an zahlen Sie eine monatliche Miete, bis der eigentliche Kaufpreis beglichen wurde. Flexibel und sicher! Sie bezahlen einen monatlichen Leasing Preis. Die 3D Drucklösung ist zwar offizieller Eigentum unserer Firma, Sie können sie aber dennoch für Ihren Wachstum nutzen! 

 

Gerne beraten wir Sie auch in diesem Punkt persönlich

Schritt 7: Lieferung, Installation und Einrichtung ihres 3D Druckers

Nachdem Sie sich endgültig für ein Modell entschieden und dieses bestellt haben, richten wir es in der Regel innerhalb von 3-5 Tagen bei Ihnen ein. In dieser Zeit lernen Sie ebenfalls, wie Sie mit den Druckern umgehen müssen. 

Nachdem die Installation und Einrichtung Ihres 3D Drucksystems abgeschlossen ist, können Sie sofort mit Ihrer Produktion beginnen. 

Achtung: 

Um direkt zu starten ist die Installation und Einführung (Basic Operator Training) in das 3D Drucksystem zwingend erforderlich. Gerne bieten wir Ihnen einen zusätzlichen Schulungstag Part Quality Training an. Zusätzlich wird nach erfolgreicher Inbetriebnahme und dem Part Quality Training in Ihren Räumlichkeiten nach ca. 4 – 6 Wochen ein zusätzliches Training (Ramp-Up) durchgeführt. Hierbei wird über max. 3 Tage Schritt für Schritt der Ablauf im Umgang mit dem HP Jet Fusion System genauer durchlaufen. Somit erhalten Sie eine erhöhte Leistungssteigerung im Umgang mit dem System und können auf offene Fragestellungen detailliert eingehen.

Schritt 8: Werden Sie zum HP Jet Fusion Fachmann

Nachdem die Inbetriebnahme durchgeführt wurde, werden die ersten Bauteile gedruckt und Projekte umgesetzt. Sie und Ihr Team merken wie einfach und effizient  HP 3D Drucker funktionieren. Stück für Stück tauchen Sie tiefer in die Möglichkeiten ein. Jedoch möchten Sie nicht mehr traditionelle Bauteile erstellen… Es sollen auch funktionale Bauteile werden. Wie gehen Sie das an? Sprechen Sie auch hier mit Ihren Ansprechpartnern bei Druckerfachmann.de 

Wir bieten verschiedene Schulungs- und Trainingskonzepte für Ihren Bedarf.

Fazit

Die Entscheidung, mit einem additiven Fertigungsverfahren anzufangen, kann ein Unternehmen  nicht nur zukunftssicher machen, sondern ihm auch einen erheblichen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern geben. 

Um dies zu gewährleisten, bedarf es allerdings einer Auswahl des richtigen Systems. Erst, wenn die 3D Druck Modelle und das dazugehörige Angebot perfekt auf das Unternehmen zugeschnitten ist, kann ein Erfolg garantiert werden.

 

Kaufen Sie HP 3D Drucker vom Fachmann – druckerfachmann.de 

dheinz

Author dheinz

More posts by dheinz

Leave a Reply